12.12.2018

Klang.Forscher! aus Geisa gewinnen den KOMPASS in Bronze

München/Geisa, 06.12.2018

Sie waren 2017 beim Klang.Forscher!-Wettbewerb Sieger in der Kategorie „Dialoge/O-Töne“. Nun konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 b der Rhön-Ulstertal-Schule aus Geisa einen weiteren Preis in Empfang nehmen: den „Bronzenen KOMPASS 2018“, ein Kinder- und Jugendmedienpreis der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), der alle zwei Jahre für ausgezeichnete medienpädagogische Projekte verliehen wird.

Ihre klangvolle Reise durch die Geschichte des Ortes Geisa entstand 2017 im Rahmen des Klang.Forscher!-Wettbewerbs, einem kulturellen Bildungsprogramm der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur, der Stiftung Zuhören und CHUNDERKSEN. Mit ihrem Hörstück „Geisa gestern, heute und morgen“ überzeugten die Jungen und Mädchen die KOMPASS-Jury in der Kategorie „Bestes Medienprojekt mit Kindern & Jugendlichen bis 14 Jahre“ und ergatterten den dritten Platz auf dem Siegertreppchen. Nach einem schönen Tag und der Preisverleihung im Zeiss-Planetarium Jena, organisiert von der Thüringer Landesmedienanstalt, fuhren die „Klang.Forscher!“ mit einem Preisgeld von 500 Euro nach Hause. Mehr Infos zum KOMPASS-Preis gibt es hier: https://www.tlm.de/infothek/pressemitteilungen/pm-einzelansicht/article/tlm-preis-kompass-gold-fuer-junge-radiomacher-aus-saalfeld/

Aus Anlass des 1200. Geburtstages ihrer Stadt im Jahr 2017 haben die 19 Schülerinnen und Schüler aus Geisa zusammen mit ihrem Mediencoach Franziska Klemm vom Wartburgradio 96,5 akustisch erkundet, wie ihre Heimat vor 1.200 Jahren geklungen hat, wie sie heute klingt und wie sie in 1.200 Jahren wohl klingen könnte – von schnurrenden Elektromotoren über sprechende Roboter bis hin zu absoluten Naturklängen ganz ohne Menschen. Die Jury lobte insbesondere die „vielen eingefangenen Stimmen. Dialekt, altertümliche Sprechweise, Leute von der Straße: Die Klangforscherinnen und Klangforscher zeigen ihre besondere Nähe zu regionaler Identität.“

Den Beitrag gibt es am 10. Dezember ab 17 Uhr noch einmal im „Werkstattradio“ des Wartburg-Radios 96,5 zu hören.

Über Klang.Forscher!

Klang.Forscher! ist ein Kooperationsprogramm der Stiftung Zuhören, die unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht, der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur und CHUNDERKSEN, einem Büro für Filmproduktion und Kommunikationsdesign. Ziel ist es, das bewusste Zuhören zu fördern. Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 6. Jahrgangsstufe in ganz Deutschland. Die Klang.Forscher! erstellen Hörstücke und werden dabei von professionellen Mediencoaches nach dem Prinzip des Forschenden Lernens unterstützt.

Kontakt:

Katja Kirste
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klang.Forscher!
Tel.: 0179 7932 231
kommunikation@katjakirste.de

Franziska Klemm
Redaktion, Programmverantwortung, Medienbildung
Wartburg-Radio 96,5
Tel. 03691 – 881 883
Mobil 0175 – 597 80 97
franziskaklemm@wartburgradio.com

Beitragsbild: © RS Geisa/Nicklich

"I can Handel this!" – Thementage zu Technologien für Kulturelle Bildung

Mit einem Fachtag und Online-Angebot brachte das Hör.Forscher!-Programm Künstlerinnen und Künstler, Kulturakteurinnen und -akteure, Forschende, Lehrkräfte und Schulklassen an insgesamt vier Tagen zusammen, um Potentiale von Technologien für die Kulturelle Bildung auszuloten.

mehr ...

Save the Date: Online-Schulprogramm und Lehrkräfte-Fortbildung „Technologien für Kulturelle Bildung“ am 8.-10.11.2022

Ob technikaffin oder nicht: Die Thementage „I can Handel this!“ laden Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Sekundarstufe I-II ein, verschiedene künstlerische Spielarten mit Technologie kennenzulernen sowie ihre Wirkungen im Unterricht zu befragen und zu erproben.

mehr ...

Save the Date: Fachtag "Technologien für Kulturelle Bildung" am 7.11.2022

Der Fachtag „I can Handel this!“ lädt alle Praktiker:innen aus dem Vermittlungs- und Bildungsbereich ein, über Potenziale und Chancen von Technologie für die Kulturelle Bildung praxisnah und eigenaktiv in den Austausch zu kommen. Diskursive Inhalte sowie künstlerische Key Notes vermitteln Erkenntnis und Wissen über verschiedene Aspekte von Technologie wie Robotik, Software/Hardware, Virtuelle Realität und Mensch-Maschine-Interaktion.

mehr ...