11.11.2022

„I can Handel this!“ – Thementage zu Technologien für Kulturelle Bildung

Mit einem Fachtag und Online-Angebot brachte das Hör.Forscher!-Programm Künstlerinnen und Künstler, Kulturakteurinnen und -akteure, Forschende, Lehrkräfte und Schulklassen an insgesamt vier Tagen zusammen, um Potentiale von Technologien für die Kulturelle Bildung auszuloten.

Den Auftakt für das interdisziplinäre Programm, das vom Netzwerk Junge Ohren (NJO) kuratiert und von der PwC-Stiftung ermöglicht wurde, bildete am 7. November 2022 ein Fachtag in der Berliner Spreehalle. Künstler und Künstlergruppen wie So Kanno/Florian Meyer, ArtesMobiles, Zafraan Ensemble oder Giacomo Lepri gaben Einblicke in künstlerische Spielarten mit Technologien wie Robotik, künstliche Intelligenz oder interaktive Software. Impulsvorträge von Expertinnen und Experten sowie Podiengespräche regten die Auseinandersetzung mit digitalen Mitteln, ihren Potentialen aber auch ihren Barrieren im Kontext Kultureller Bildung an. Workshops boten allen Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit Social-Media-Theater, immersiven Räumen, barrierearmen digitalen Instrumenten und Hacking praxisnah auseinanderzusetzen.

Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf Fragen von Inklusion, Teilhabe und Empowerment: „Digitalisierung ist nicht Selbstzweck, sondern kann sinnvolle Tools zur Verfügung stellen, um kulturelle Produktion und Vermittlung zu ermöglichen“, so Antonia Rehfuess, Panelteilnehmerin und Projektleiterin der TRANSFORM LABS bei EUCREA – Verband für Kunst und Behinderung e.V.

Der Fachtag wurde von über 60 interessierten Akteuren aus Kultur-, Medien- und Musikvermittlungsszene bundesweit besucht. An den Folgetagen fanden im digitalen Raum weitere Impulsvorträge und Workshops für Schulklassen und Lehrkräfte statt.

© Hör.Forscher! – Peter Adamik

Schülerinnen und Schüler nehmen am Workshop Urban Soundtracks mit dem Workshopleiter Manuel Gies teil.

Einladung zum Fachtag "Hören. Erinnern. Gestalten. Kulturelle Bildung & Erinnerung" am 16.05.2024 in Berlin

Am 16. Mai 2024 lädt das Hör.Foscher!-Programm Praktikerinnen, Praktiker und Interessierte aus dem Vermittlungs- und Bildungsbereich ein, sich dem Thema "Erinnerung" im Kontext der Hör- und Zuhörbildung fachlich, künstlerisch und methodisch zu nähern. Die Veranstaltung findet in der "Alten Münze" in Berlin-Mitte statt.

mehr ...

Hör.Forscher! 2023/24 – Auftaktveranstaltung am 25.01.2024

Fast 30 Lehrkräfte, Mediencoaches, Komponistinnen und Komponisten aus ganz Deutschland kamen am 25. Januar 2024 – aufgrund des Bahnstreiks kurzfristig digital – zusammen, um gemeinsam in das Hör.Forscher!-Jahr zu starten. Der Auftakt markiert den Start in das Hör.Forscher!-Programmjahr, bei dem die teilnehmenden Lehrkräfte sowie Komponistinnen, Komponisten und Mediencoaches sich gegenseitig kennenlernen und miteinander austauschen. Darüber hinaus erhalten alle Teilnehmenden Impulse zum Jahresthema und lernen die Methoden des Programms näher kennen.

mehr ...

Ohren auf im Unterricht! – Einladung zum Workshop im Rahmen des Hör.Forscher!-Programms

Ein neues Veranstaltungsformat wird im Rahmen des Hör.Forscher!-Programms durchgeführt: Es steht allen interessierten Personen offen: Lehrkräften, Künstlerinnen und Künstlern, Vermittlerinnen und Vermittlern – und das unabhängig von einer Teilnahme am Programm. Im Rahmen von kurzen, virtuellen Workshops am frühen Abend erhalten Sie neue Impulse aus dem Feld der Klangforschung und Zuhörbildung für Schulalltag und Unterrichtspraxis und bekommen die Gelegenheit zum Austausch mit anderen Teilnehmenden.

mehr ...