05.06.2019

Der Deutsche Klang.Forscher! – Preis 2019

„Gefällt mir! Werten und bewertet werden“

Preisverleihung am 4. Juni in Frankfurt

Im Foyer des großen Sendesaals des Hessischen Rundfunks in Frankfurt am Main haben die Schülerinnen und Schüler aus Bayern, Brandenburg, Thüringen, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg gespannt Platz genommen: Sie und ihre Lehrerinnen und Lehrer fiebern gemeinsam, wer eine Auszeichnung erhält! Wer wird in welcher Kategorie ausgezeichnet, wer bekommt den Hauptpreis?

Die Jury, bestehend aus Kulturschaffenden und einer 8-köpfigen Schülerjury, hält zu jedem Hörstück eine kleine Laudatio. Dazwischen tritt die Klang-Performance-Künstlerin Silvia Sauer auf und beeindruckt mit ihrer wandlungsfähigen Stimme das Publikum.

Und dann steht fest, wie die Jury entschieden hat:

Der Deutsche Klang.Forscher!-Preis (Hauptpreis) geht an das A.-S.-Puschkin-Gymnasium Hennigsdorf!


A.-S.-Puschkin-Gymnasium Hennigsdorf

ALLES MÜLL ODER WAS?

Die Salzmannschule Schnepfenthal wird für den Text ausgezeichnet.


Salzmannschule Schnepfenthal

NEIN, BITTE NICHT

 

Für die Sprecherleistung bekommt die Freiherr-vom-Stein-Schule Neumünster eine Auszeichnung.


Freiherr-vom-Stein-Schule Neumünster

DAS NEUE ICH

 

Für das beeindruckende Sounddesign verdient sich die Schülerakademie Würzburg eine Auszeichnung.


Schülerakademie Würzburg

GODRONE

Für die tiefgehende Recherche erhält die Johannes-de-la-Salle-Schule Aschaffenburg eine Auszeichnung.

Johannes-de-la-Salle-Schule Aschaffenburg
WIR HÄSSLICHE ENTLEIN

 

Eine Auszeichnung für die spannende Dramaturgie bekommt das Gymnasium Schramberg.


Gymnasium Schramberg

LISAS SONG

Für die originelle Idee bekommt die Otto-Seeling-Schule Fürth eine Auszeichnung.


Otto-Seeling-Schule Fürth

PRINZ INSTA UND QUEEN SOCIAL RETTEN DIE WELT

 

Das Puschkin-Gymnasium Hennigsdorf wird außerdem für die tolle Musik ausgezeichnet.

Wir gratulieren allen Klang.Forschern zu ihren wunderbaren Hörstücken!

Die Initiatoren des Programms:
Klang.Forscher! ist ein Kooperationsprogramm der PwC-Stiftung Jugend Bildung Kultur, der Stiftung Zuhören und CHUNDERKSEN, einem Büro für Filmproduktion und Kommunikationsdesign. Ziel des Programms ist es, das bewusste Zuhören zu fördern.

Sie haben Fragen zum Ablauf oder zu Inhalten des Programms? Melden Sie sich!
Wir stehen gerne zur Verfügung: klang-forscher@stiftung-zuhoeren.de

Hör.Forscher! Fachtag 2024

Hören. Erinnern. Gestalten. – Hör.Forscher!-Fachtag "Kulturelle Bildung und Erinnerung" am 16. Mai 2024 in Berlin

Wie klingt Erinnerung? Wie klingt Zukunft? Beim Fachtag „Hören. Erinnern. Gestalten. – Kulturelle Bildung und Erinnerung“ im Rahmen des Hör.Forscher!-Programms konnten die Teilnehmenden verschiedensten Fragen zum Themenfeld Erinnerung und Zuhören nachgehen.

mehr ...
Schülerinnen und Schüler nehmen am Workshop Urban Soundtracks mit dem Workshopleiter Manuel Gies teil.

Einladung zum Fachtag "Hören. Erinnern. Gestalten. Kulturelle Bildung & Erinnerung" am 16.05.2024 in Berlin

Am 16. Mai 2024 lädt das Hör.Foscher!-Programm Praktikerinnen, Praktiker und Interessierte aus dem Vermittlungs- und Bildungsbereich ein, sich dem Thema "Erinnerung" im Kontext der Hör- und Zuhörbildung fachlich, künstlerisch und methodisch zu nähern. Die Veranstaltung findet in der "Alten Münze" in Berlin-Mitte statt.

mehr ...

Hör.Forscher! 2023/24 – Auftaktveranstaltung am 25.01.2024

Fast 30 Lehrkräfte, Mediencoaches, Komponistinnen und Komponisten aus ganz Deutschland kamen am 25. Januar 2024 – aufgrund des Bahnstreiks kurzfristig digital – zusammen, um gemeinsam in das Hör.Forscher!-Jahr zu starten. Der Auftakt markiert den Start in das Hör.Forscher!-Programmjahr, bei dem die teilnehmenden Lehrkräfte sowie Komponistinnen, Komponisten und Mediencoaches sich gegenseitig kennenlernen und miteinander austauschen. Darüber hinaus erhalten alle Teilnehmenden Impulse zum Jahresthema und lernen die Methoden des Programms näher kennen.

mehr ...